Die Îles de Lérins

Vor Cannes, im Golf von Napoule, liegt ein Paradies des Friedens: die Inselgruppe Îles de Lérins. Machen Sie einen Ausflug zu den beiden Hauptinseln Sainte-Marguerite und Saint-Honorat.

Wissenswertes zu den Îles de Lérins

 

Entlang der Côte d‘Azur schmückt sich das Mittelmeer mit einer ganzen Reihe paradiesischer Inseln. Während die meisten zum Département Var gehören, etwa die Îles d‘Hyères und die Île du Levant, können auch die Seealpen mit einem herrlichen Archipel aufwarten: Willkommen auf den Îles de Lérins, im Golf von Napoule, nicht weit von Cannes. Die Inselgruppe umfasst zwei kleine Eilande, Saint-Ferréol und La Tradelière. Aber auch und vor allem die beiden Hauptinseln Sainte-Marguerite und Saint-Honorat, die eigentlichen Touristenattraktionen des Archipels.

 

Die seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. bewohnten Lérins-Inseln sind ein echtes mediterranes Paradies mit üppiger Natur und dem typischen Klima der Region. Ihre zahlreichen Vorzüge ziehen die heutigen Urlauber genauso an, wie sie früher die Begehrlichkeiten von Völkern und Königen weckten - was die diversen Befestigungsanlagen auf Sainte-Marguerite und Saint-Honorat eindrücklich belegen.

 

Ligurer, Römer, Zisterziensermönche, sarazenische Piraten, der Festungsbaumeister Vauban, der Mann mit der eisernen Maske, zeitgenössische Künstler ... Sie alle sind auf diesem Boden gewandelt und haben ihre - materiellen oder symbolischen - Spuren hinterlassen. Angefangen bei der Überfahrt auf dem Meer über die Besichtigung der Monumente bis hin zu entspannten Momenten in der Natur sind die Lérins-Inseln ein idealer Ort zum Abschalten. Es ist, als wäre hier die Zeit stehen geblieben.

 

Planen Sie also unbedingt einen Ausflug ein, wenn Sie auf einem Campingplatz in den Seealpen oder auch in Var Urlaub machen. Die Inseln Sainte-Marguerite und Saint-Honorat sind wirklich einen Umweg wert, egal ob Sie Geschichte, Natur oder paradiesische Strände mögen.

 

Andere Verfügbarkeit

Campingplätze während dieser Zeit geschlossen

Programmvorschläge

Die Besichtigung der Inseln beginnt bereits mit der Bootsüberfahrt. Die Ausblicke auf der Fahrt von Cannes nach Sainte-Marguerite und Saint-Honorat sind atemberaubend. Sobald man sich etwas vom Festland entfernt hat, eröffnet sich ein herrliches Panorama auf das Esterel-Massiv. Auch die Inseln selbst bezaubern mit ihrer landschaftlichen Schönheit.

 

Auf beiden Inseln erwarten Sie zahlreiche Wanderwege, auf denen Sie die verschiedenen Facetten des Archipels entdecken können.

 

Auf Saint-Honorat können Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß besuchen. Die Crique de Lérins ist ideal für eine kurze Erfrischung im Meer. Weiter im Osten erwarten Sie zwei ehrfurchtgebietende Bauten: die Abtei Lérins aus dem 11. Jahrhundert und die zum Schutz der Abtei errichtete Festung Saint-Honorat. Wenn Sie sich speziell für Kirchen interessieren, umrunden Sie die Insel, um auch die Dreifaltigkeits-, die Erlöser- und die Caprasius-Kapelle zu besichtigen.

 

Auf Sainte-Marguerite gibt es ebenfalls einiges zu sehen. In puncto Natur ist der Wald mit seinen Aleppokiefern und Steineichen ideal zum Wandern. Die Insel ist ein Musterbeispiel für die Flora der Côte d‘Azur. Doch Sainte-Marguerite kann auch mit einer berühmten Festung aufwarten: dem Fort Royal. Seine Anfänge gehen bis aufs 5. Jahrhundert zurück, es erfuhr seitdem jedoch mehrere Umbauten, die bekannteste wohl durch Vauban am Ende des 17. Jahrhunderts.

 

Das Königliche Fort ist auch dafür berühmt, als Staatsgefängnis gedient zu haben. Vor allem für die Hugenotten im 16. Jahrhundert, aber auch für einen besonderen Gefangenen: den Mann in der eisernen Maske. Das bis heute ungelüftete Geheimnis um seine Identität machte ihn zum wohl berühmtesten Gefangenen des Königreichs. Es kursieren zahlreiche Theorien über seine Geschichte, wobei es sich nach der bekanntesten Version um den Bruder von Ludwig XIV. gehandelt haben soll. Heute ist dem Mann mit der eisernen Maske im Fort ein eigenes Museum gewidmet.

 

Nicht zuletzt besitzt Sainte-Marguerite auch sehr schöne Strände zum Sonnenbaden und Schwimmen.  Oder noch besser: Schnappen Sie sich eine Schnorkelmaske und entdecken Sie die faszinierenden Unterwasserkunstwerke im „Écomusée sous-marin“.

 

Ein Ausflug zu den Lérins-Inseln ist also ein absolutes Muss, wenn Sie Ihren Campingurlaub an der Côte d‘Azur verbringen!

×