Kostenlose Stornierung bis T-2 vor Ankunft für eine Auswahl an Unterkünften! Mehr darüber erfahren

Ich will regionale Produkte!

Na, das trifft sich doch hervorragend, denn genau diese regional erzeugten guten Dinge bietet Yelloh! Village Ihnen in schier unendlicher Vielfalt an! Endlich wieder im Einklang mit der Natur sein, das lokale gastronomische Erbe erkunden, saisonale Produkte genießen, die in der Region selbst angebaut werden … das dürfte Ihnen gefallen, oder?

Ganz schlichte Freuden, alles andere als kompliziert!

Am frühen Morgen frisches Brot erstehen, das von einem echten Bäckermeister von Hand geknetet wurde. Etwas später dann der Käsefrau dabei zusehen, wie sie sorgfältig die kleinen Ziegen- und Schafskäse einwickelt, die Sie gerade bei ihr gekauft haben. Im Vorübergehen eine köstliche, nach Basilikum und Knoblauch duftende Olive naschen. Einen jodhaltigen Fisch genießen, der weder viereckig noch paniert ist …

Eine köstliche Land-Terrine probieren, die Ihnen der Metzger des Dorfes anbietet. Den guten Tipps des Fleischers lauschen, wie Sie am besten Ihr Rindersteak zubereiten (und zwar nicht irgendein Rind, sondern eines, das direkt neben Ihrem Camping inmitten der Gänseblümchen aufgezogen wurde). Die Liste mit authentischen kleinen Ferienfreuden, die Ihre Batterien wie von selbst neu aufladen, ist unendlich lang!

Inmitten der bunten Auslagen und in bester Urlaubsstimmung können Sie Ihre Produkte sorgfältig auswählen, sich einpacken lassen und sich dann daran erfreuen. Vor allem jedoch: Nehmen Sie sich Zeit!
Wenn Ihre Idealvorstellung von idyllischen Ferien dieser kleinen Beschreibung nahekommt, bleiben Sie noch ein bisschen da; das Folgende dürfte Sie auch interessieren …

Camping Option Terroir

Hier bei Yelloh! Village lieben wir genau dieses Gefühl und die so wichtigen kleinen Freuden, die Ihren Ferien erst richtig Glanz verleihen! Und so setzen wir alles daran, Ihnen das Terroir in all seinen Facetten nahezubringen. Bretagne oder Mittelmeer, Savoyen oder Auvergne, Landes oder Elsass, all unsere Campings setzen auf eine gute Küche sowie auf lokale Produkte und Erzeuger. Bauernhöfe besichtigen, in den umliegenden Feldern Obst und Gemüse ernten, Weinberge erkunden, Verkostungen, mit lokalen Handwerkern organisierte Workshops … Die Betreiber der Campings Yelloh! Village lieben es, Ihnen ihre Nachbarn vorzustellen und Sie deren Handwerkskunst entdecken zu lassen. Und noch etwas, das es exklusiv nur bei Yelloh! Village gibt: Bei den auf den Plätzen im Zentrum des Campings organisierten Nachtmärkten können Sie Ihren Einkaufskorb im Handumdrehen mit lauter kleinen Wunderwerken füllen.

Das Gleiche gilt für die Restaurants unserer Campings. Für deren Belieferung ziehen viele Betreiber es vor, soweit wie möglich kurze Wege zu gehen (direkt vom Erzeuger zum Verbraucher), und tun ihr Möglichstes, die lokale Wirtschaft zu fördern.

Auf der Speisekarte: frische, in der Umgebung angebaute Zutaten, traditionelle und regionale Gerichte, authentische Geschmäcker und Aromen …

Eines ist sicher: Sie werden täglich schlemmen wie nie zuvor!

Slow Food und wir

Slow Food, also „langsames Essen“, ist eine Bewegung, die als Reaktion auf das sogenannte Fast Food („schnelles Essen“) und Junk Food in den achtziger Jahren in Italien entstand. Ursprünglich stellte man dabei aktuelle Ernährungsgewohnheiten ebenso in Frage wie die Techniken der Intensivlandwirtschaft, die Überproduktion und die Gastronomie im Allgemeinen.

Schließlich wurde es zum Ausgangspunkt für eine vielfältige Protestbewegung, die angetreten war, die Biodiversität zu bewahren, die Umwelt zu schützen, die Erzeuger besser zu entlohnen, den Produkten ihre Qualität zurückzugeben und natürlich auch, ganz einfach, das Vergnügen am Essen zu fördern! Immer mehr Menschen, die sich um die Zukunft des Planeten sorgen, aber auch wissen möchten, was genau sie zu sich nehmen, haben die Slow Food-Philosophie heute verinnerlicht. So auch die Freilufthotels Yelloh! Village

Inspiriert durch die Slow Food-Bewegung bieten die Yelloh! Village Authentic nämlich eine ganz andere Art des Campens an, mit starken und gemeinsamen Werten: Verbundenheit mit dem Boden, Lebensqualität, Ferienqualität, Eintauchen in die Natur, einfache und authentische Freuden.
Na? Möchten auch Sie sich ein wenig Terroir gönnen?

Do you speak Slow Food?

  • Oko-Gastronomie: Dies ist eine Gastronomie, die die Umwelt ebenso schützen möchte wie die Gesundheit jedes Einzelnen.

  • Alterconsommation (Bewusst Konsumieren): Dies bedeutet, dass Menschen auf andere, nachhaltige Weise konsumieren.

  • Lebensmittelbranche: Ihre Exzesse werden seit langem von der Slow Food-Bewegung angeprangert.
  • Locavorisme (Regionaler/lokaler Konsum): Diese Lebenseinstellung bedeutet, nur Waren und Nahrung zu konsumieren, die rings um den eigenen Wohnort erzeugt werden (in einer Entfernung von maximal 250 km), um die lokale Wirtschaft zu fördern und den ökologischen Fußabdruck zu verringern.

  • Ökologischer Fußabdruck: So wird die Spur bezeichnet, die wir in der Natur hinterlassen, wenn wir konsumieren (Einkauf unserer täglichen Lebensmittel, Entscheidung über unsere Fahrten, Verhalten im Alltag).
×