Sommerküche unterm Segeltuch

Kein Zweifel, die besten Momente bei Ihren Ferien im Freien sind die, bei denen Sie rings um den gedeckten Tisch sitzen und über Gott und die Welt reden … oder diese restlos auskosten. Eine kleine Reise durch die Rezepte Europas, viel frische Luft inklusive.

Knoblauch und Katalonien: PAN CON TOMATE

Für 10 Genießer:

  • 1 Laib Weißbrot (vom Vortag)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 schöne saftige Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

1. Das Brot in feine Scheiben schneiden.

2. Die Scheiben mit der Knoblauchzehe abreiben.

3. Die Tomaten in zwei Hälften schneiden und das Brot damit einreiben.

4. Das Tomatenfruchtfleisch auf den Brotscheiben verteilen.

5. Einen feinen Strahl Olivenöl darübergeben. Salzen und pfeffern.

6. Die Nachbarn einladen.

 

Zusätzlichen Pfiff verleiht eine weitere Köstlichkeit: eine Scheibe iberischer Schinken!

Omelette nach Madrider Art: KARTOFFEL-TORTILLA

Für 4 ausgehungerte Camper:

  • 8 Eier
  • 1 große Zwiebel
  • 6 große Kartoffeln
  • Olivenöl
  • 1 Gaskocher
  • Salz, Pfeffer

1. Die Zwiebel in der Pfanne mit dem Olivenöl anschwitzen.

2. Die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden. In die Pfanne geben. 15 Minuten lang anbraten, dabei ständig rühren.

3. Die Eier in einer Salatschüssel aufschlagen. Salzen und pfeffern.

4. Sind die Kartoffeln schön knusprig? Dann die aufgeschlagenen Eier hinzufügen. Gut umrühren.

5. Das noch weiche Omelett servieren und dabei rufen: „Olé!“.

Milchreis auf portugiesische Art: ARROZ DOCE

Für 4 Naschkatzen:

  • 1 l Milch
  • 150 g Zucker
  • 250 g Rundkornreis
  • 1 Zitronenzeste
  • 1 Zimtstange

 

1. Den Reis kochen. Abspülen und abtropfen lassen.

2. Die Milch mit dem Zucker, der Zitronenzeste und dem Zimt zum Kochen bringen.

3. Den Reis in die Milch geben und auf sanfter Hitze 30 Minuten lang köcheln lassen. Regelmäßig umrühren.

4. Kleine Förmchen mit dem Milchreis füllen und abkühlen lassen oder lauwarm servieren.

5. Da gehen Ihre Geschmacksknospen gleich auf Reisen …

Obst-Allerlei auf französische Art: MELONE NACH ART DES SÜDWESTENS

Für 6 Schwimmbadkumpel:

  • 3 duftende Melonen aus der Aquitaine
  • 6 Scheiben Schinken aus Bayonne
  • 1 baskischer Käse (Ossau-Iraty)
  • Basilikumblätter
  • Pinienkerne

 

1. Die Melonen in zwei Hälften schneiden. Fruchtfleisch herausschneiden und würfeln.

2. Anschließend den Schinken aus Bayonne in feine Streifen zerteilen.

3. Melonenwürfel, Schinkenstreifen und einige Käsespäne bunt gemischt in den leeren Melonenhälften anrichten.

4. Mit Basilikum und Pinienkernen garnieren.

5. Einen Schuss Porto darübergeben und mit dem weichen Akzent des Südens sprechen, wenn Sie das Ganze genießen.

Grillhühnchen Kikeriki: DUFTENDES HUHN

Für 10 Campingnachbarn:

  • 10 Hühnchenbrustfilets
  • 3 Teelöffel Senf
  • 3 Teelöffel Olivenöl
  • 3 Teelöffel flüssiger Honig
  • Piment d’Espelette-Pulver
  • 1 Thymian-Rosmarin-Bouquet
  • Saft einer halben Zitrone

 

1. Die Hühnchenbrustfilets jeweils in zwei Hälften teilen und in einer Schale anrichten.

2. In einer Salatschüssel Senf, Olivenöl und Honig mischen.

3. Eine Prise Piment d’Espelette und den Zitronensaft hinzufügen, salzen und pfeffern.

4. Gut durchmischen und alles über das Hühnchen geben. Das Fleisch sorgfältig mit der Flüssigkeit bestreichen, mit Thymian- und Rosmarinzweigen bedecken und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

5. Auf dem Grill braten und dabei regelmäßig mit der Marinade begießen.

×