Camping Calviac-en-Périgord

Die Kriterien löschen
Das kleine Dorf Calviac-en-Périgord liegt im Südwesten Frankreichs, im Département Dordogne und der Region Nouvelle-Aquitaine. Wenn Sie einen Campingurlaub in der Region verbringen, sollten Sie dieses Dorf voller Geschichte nicht verpassen.

Ergebnisse Ihrer Suche: 1 Campingplatz

Campingdörfer Dordogne

Kennen Sie Calviac-en-Périgord?

 

Die Gemeinde Calviac-en-Périgord liegt größtenteils am rechten Ufer der Dordogne und ist Teil der Natur- und Kulturregion Périgord Noir. Davon zeugen die Landschaften, die die natürliche Kulisse des Ortes bilden. Das Dörfchen ist ein schöner Zwischenstopp in der Nähe anderer bekannter Sehenswürdigkeiten des Périgord.

Wenn Sie sich für Geschichte interessieren und zum Camping in die Dordogne oder die Umgebung fahren, sollten Sie auf jeden Fall in Calviac-en-Périgord anhalten. Die knapp über 500 Einwohner zählende Gemeinde war im zweiten Weltkrieg eine Heimat des französischen Widerstands und musste im Juni 1944 blutige Repressalien durch deutsche Soldaten erleiden. Heute ist der Ort in erster Linie bekannt für sein charmantes Ambiente, sein Kulturerbe und sein Freizeitangebot, das Touristen und Sommergäste begeistert.

Vom Kulturerbe gesprochen: Calviac und seine Einwohner sind besonders stolz auf das lokale Prunkstück, die Kirche Saint-Pierre-ès-Liens aus dem 12. Jahrhundert. Die im Jahr 1125 durch den Bischof an den Abt von Sarlat gestiftete Kirche mit ihrer massiven Bauweise verfügt noch über ein ursprüngliches Chorjoch mit gotischem Tonnengewölbe. Auch das südliche Kirchenschiff stammt aus dem 12. Jahrhundert. Der nördliche Teil mit zwei Jochen und dem befestigten Glockenturm wurde im 15. Jahrhundert erbaut (nach Ende des Hundertjährigen Krieges). Der obere Bereich des Gebäudes aus dem 17. Jahrhundert verfügt über vier Fensteröffnungen.

 

Hätten Sie es gewusst?

 

Das Örtchen Calviac-en-Périgord ist umgeben von Gärten und Schlössern, wie dem Château de Fénelon, dem Château de Rouffilac und dem Château de Paluel, das seit 1927 unter Denkmalschutz steht. Im Ortsteil Fontcabrol befindet sich das andere große Zeitzeugnis der Gemeinde: das Château du Gard. Der Name des Herrenhauses lässt vielleicht an das Départment Gard denken, aber es befindet sich tatsächlich in der Dordogne. Es gehört der Familie Saint-Marc, die es im 19. Jahrhundert im Stil des Klassizismus erbauen ließ. Die Fassade erinnert sehr stark an das Petit Trianon, den berühmten Palast, der im 18. Jahrhundert auf Befehl von König Ludwig dem 15. für Madame de Pompadour errichtet wurde.

 

Auf dem Programm?

 

Während ihres Urlaubs auf einem unserer Campings in der Dordogne können Wanderfreunde die wunderschönen Wanderwege in der Umgebung von Calviac-en-Périgord genießen. Besonders sehenswert ist der alte, 180 km lange Pilgerweg, der vom Périgord nach Rocamadour führt. Dieser heutzutage gut markierte Pfad führt Sie sicher durch die Weinberge und Hügel um Bergerac und verläuft anschließend entlang des grünen Tals und der Felswände der Dordogne, um schließlich im Ouyssetal zu enden.

Sie können auch den Zoo von Calviac besuchen. Auf dem Lern- und Erlebnispfad des Konservatoriums für bedrohte Tierarten lernen Sie fast 200 Tiere aus 5 verschiedenen geografischen Gebieten kennen: Europa, Madagaskar, Südamerika, Ozeanien und Westafrika. Sie können die Gehege einiger Tierarten betreten (Lemuren, Wallabys, bestimmte Vogelarten etc.), die Fütterung miterleben und die komplett bewaldete Anlage entlang eines Parks erkunden.

Jedes Eintrittsticket trägt zur Finanzierung von Rettungsprogrammen bei, die Ihnen auf dem Rundgang erläutert werden. Am Ende Ihres Besuchs können Sie das Programm auswählen, das Ihnen am meisten am Herzen liegt.

×